Werbung / Anzeige:

Kochblume verhindert "überkochen"

Wer hat das nicht auch schon einmal erlebt? Man ist gerade dabei, Nudeln zu kochen oder hat einen Topf mit Milch zum Erhitzen auf den Herd gestellt und wendet sich noch schnell einer anderen kleinen Tätigkeit in der Küche zu. Mal eben zwischendurch noch das Gemüse waschen, ein wenig Kochgeschirr abspülen oder den Bio-Müll in die Tageszeitung einwickeln. Zu allem Überfluß klingelt jetzt auch noch der Paketzusteller an der Tür, den man selbstverständlich auch nicht warten lassen kann, da er ansonsten schnell wieder weitergefahren ist und man die Lieferung dann nach entsprechendem Schlangestehen selbst im Postamt abholen muss. Schwupps, ehe man sich versieht und den Kochtopf mit den Nudeln oder der Milch nur mal kurz aus den Augen gelassen hat, ist alles übergekocht und das ganze Kochfeld verschmutzt. Extrem ärgerlich! Und so blöde das auch sein mag: es passiert in regelmäßigen Abständen immer mal wieder. 

Praktische Lösung für Alltagsproblem

Solche und ähnliche Szenen in der Küche gehören bei Verwendung der sogenannten Kochblume der Vergangenheit an. Dieser clevere Überkoch-Stopp funktioniert so einfach und genial, dass man sich fragt, weshalb es soetwas nicht bereits zu Großmutters-Zeiten gab. Dabei ist die patentierte Lebensmittel-Silikon-Blume, die in mindestens 3 verschiedenen Größen und 9 unterschiedlichen Farben erhältlich ist, ein echter Küchen-Allrounder. Nicht nur als Überkoch-Stopp, sondern auch als Spritzschutz auf handelsüblichen Pfannen oder für den Einsatz in der Mikrowelle geeignet, kann das "Blümchen" zum Reinigen sogar in die Spülmaschine wandern.

Handhabung ganz einfach

Die Handhabung ist dabei relativ einfach. Die Kochblume wird einfach VOR Beginn des Kochvorganges anstatt eines Topfdeckels mittig auf den Kochtopf aufgelegt. Sie sollte rundherum mindestens 2cm überstehen. Deshalb gibt es sie inzwischen auch in drei verschiedenen Größen. Bei überkochender Flüssigkeit oder Schaum öffnet sich die Blüte in der Mitte (siehe auch unser Bild) und fängt diese zur Abkühlung und dem Rücklauf in den Kochtopf auf. Einzige, aber wichtige Besonderheit: Während die Blüte geöffnet ist, darf die Kochblume nicht vom Topf abgenommen werden. Falls dies doch passiert, kocht natürlich doch alles über! Bei richtiger Anwendung einfach genial. Wenn ich meine Nudeln mal nicht im Thermomix®, sondern "klassisch" auf dem Herd im Topf koche, mache ich das nur noch mit der Kochblume.

Bisher habe ich die Kochblume noch nicht im Haushaltswarenhandel entdeckt. Sie wird aber auf Verkaufsmessen oder auch im Internet vertrieben. Bei Interesse können Sie die Kochblume auch bei Amazon bestellen!